ÜBER UNS 

Im Rahmen seiner Stützpunktvereinsarbeit plant und realisiert der Verein bereits zahlreiche Maßnahmen, um zum einen die Sportaktivitäten von Frauen mit Migrationshintergrund zu erhöhen und zum anderen diese direkt in ehrenamtliche Funktionen einzubinden. 2012 wurde vom SC Urania das Projekt "Sport und Gesundheit für Muslima" im Hamburger Stadtteil Dulsberg umgesetzt. Im Stadtteil gibt/gab es bisher keine Sportangebote für Frauen, die sich an den Bedarfen und Bedürfnissen orientieren und in geschützten Räumlichkeiten stattfinden. Mit dem Projekt ,,Sport und Gesundheit für Muslima" wurde erkannt, welcher Bedarf und welches Potenzial im Stadtteil besteht und das Angebot wurde stetig weiter ausgebaut. Während des anfänglichen Projektes „Sport und Gesundheit für Muslima“ wurde schnell deutlich, dass noch viele andere Nationalitäten und Kulturkreise im Stadtteil Dulsberg diese Frauensport Gesundheitsangebote wahrnehmen wollten. Somit wurde das anfängliche Projekt schnell zum Angebot „Internationaler Frauensport“ ausgeweitet. Mittelfristiges Ziel ist es dabei, die vielfältigen Angebote in eine eigenständige, sich selbst verwaltende Abteilung innerhalb des Vereins zu überführen. Neben den anfänglichen Fahrradkursen und Schwimmkursen für muslimische Mädchen und Frauen wird das Angebot ab August 2013 auf ein offenes Schwimmangebot speziell für muslimische Mädchen und Frauen ausgeweitet. Daneben bieten vielfältige Gesundheits- und Kursangebote wie zum Beispiel Fitness und Ballspiele, Gymnastik 50+, Step, Pilates, Bauch-Beine-Po-Gymnastik Partizipationsmöglichkeiten für Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund. Dabei kommen bei den stetig wachsenden Angeboten die Übungsleiterinnen zum Großteil aus den Teilnehmerinnen im internationalen Frauensport. Sie erhalten eine bedarfsgerechte Qualifizierung/ Übungsleiterausbildung und tragen somit zu einem langfristigen und nachhaltigen Aufbau einer Abteilungsstruktur bei.